Archiv für März 2012

30.03.: Aktionstag gegen Abschiebungen innerhalb Europas

Dublin II kippen – innereuropäische Abschiebungen stoppen
An den Flughäfen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München

30.03.2012 | 17:00 Uhr | Düsseldorf Flughafen | Terminal B | Abflughalle

Dublin II bedeutet, sie spielen Fußball mit uns, schießen uns von einem Land ins nächste, sie spielen mit uns und verschwenden unsere Zeit.
(Jugendlicher aus Afghanistan, vor der Abschiebung nach Ungarn durch halb Europa geflohen)

Vom Flughafen Düsseldorf und anderen Flughäfen wird abgeschoben, auch innerhalb Europas. Fast dreitausend „Dublin-Überstellungen“ waren es im vergangenen Jahr aus Deutschland. Die Grundlage für diese innereuropäischen Abschiebungen ist die sogenannte Dublin-II-Verordnung, in der geregelt ist, welches europäische Land für die Durchführung eines Asylverfahrens zuständig ist. Einfach gesagt, ist es der Staat, der „verschuldet“ hat, dass ein Flüchtling nach Europa gelangen konnte und Europa sich trotz militarisierter Außengrenzen mit Schutzsuchenden beschäftigen muss. Stellen Flüchtlinge einen Asylantrag in einem anderen Land, und ist dies beispielsweise durch einen Eintrag in der europäischen Datenbank für Fingerabdrücke EuroDAC festzustellen, werden sie in den „zuständigen“ Staat zurückgeschoben. Die europäischen Zentralstaaten (an ihrer Spitze Deutschland und Frankreich) haben sich damit ihrer Verantwortung für Flüchtlinge auf Kosten der Länder entledigt, die an den europäischen Außengrenzen liegen.

In Italien erwartet die Abgeschobenen dann ein Leben in Obdachlosigkeit und Armut, in Ungarn Haft unter besonders menschenunwürdigen Bedingungen oder in Malta völlige Perspektivlosigkeit. Viele fliehen daher erneut, um in anderen europäischen Staaten endlich Schutz zu finden oder zu Verwandten und Freund_innen zu gelangen – werden aber wie Spielbälle innerhalb Europas hin- und hergeschoben. Flüchtlinge wehren sich deshalb häufig gegen ihre Dublin-Rückschiebung und mit unseren Protesten wollen wir erreichen, dass das Dublin-II-System letztlich fallen muss!
(weiter…)

Manche wohnen hier Jahre

Containerunterkünfte für Flüchtlinge der Stadt Werne, Kreis Unna

Innenansichten (weiter…)

Wohnungen für Alle! in Velbert

+++ Demonstration in Velbert, 17.03.2012, 14:00 Uhr, Treffpunkt: Flüchtlingsheim Talstraße 24 +++

Seit längerem protestieren Bewohner_innen des Flüchtlingsheims Talstraße in Velbert gegen unhaltbare Zustände: Feuchtigkeitsschäden, Schimmel, mangelhafte Sanitäranlagen und nicht zuletzt die psychische Belastung durch die Sammelunterbringung. Die Stadt Velbert will die Unterkünfte nun zwar für ungefähr 1,8 Mio. Euro renovieren lassen, aber für die dort Lebenden würde sich damit nur die manchmal bereits Jahre andauernde Unterbringungssituation in einem sogenannten Übergangsheim verlängern: Daher fordern die Bewohner_innen weiterhin ihre dezentrale Unterbringung in Wohnungen statt teurer Sanierungskonzepte. Am 17.03. werden sie gemeinsam mit Unterstützer_innen auf die Straße gehen, um im Vorfeld der nächsten Stadtratssitzung ihr Anliegen erneut zu unterstreichen: „Wir wollen, dass das Heim geschlossen wird, und wir wollen in normalen Wohnungen leben.“ Im Rat der Stadt Velbert wird am 27.03.2012 ein Antrag auf die dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge diskutiert werden.

Flüchtlingslager isolieren die dort Lebenden von der übrigen Bevölkerung. Lager sind daher ein wichtiger Baustein einer auf Abschiebung setzenden Flüchtlingspolitik, da sie deutlich machen, dass die Flüchtlinge kein selbstverständlicher Teil dieser Gesellschaft sind und dies auch nicht werden sollen.

Wohnungen für Alle!

Weitere Informationen: Bündnis Talstraße
Aufrufe von Unterstützer_innen: Antirassistische Perspektive Mülheim/ Antifa Höxter
Film- und Informationsveranstaltung „H“ wie Heimat (Düsseldorf)

Anreise aus der Region:
12:06 Uhr ab Kamen Bahnhof / Gleis 1
12:19 Uhr ab Dortmund Hauptbahnhof / Gleis 11
12:31 Uhr ab Bochum Hauptbahnhof / Gleis 3
12:44 Uhr an Essen Hauptbahnhof / Gleis 2
13:09 Uhr ab Essen Hauptbahnhof / Bussteig 4 / SB 19 Richtung Heiligenhausen
13:39 Uhr an Velbert Postamt

Weitere Anreisemöglichkeiten: http://talstrasse.blogsport.de/anreise/