Wohnungen für Alle! in Velbert

+++ Demonstration in Velbert, 17.03.2012, 14:00 Uhr, Treffpunkt: Flüchtlingsheim Talstraße 24 +++

Seit längerem protestieren Bewohner_innen des Flüchtlingsheims Talstraße in Velbert gegen unhaltbare Zustände: Feuchtigkeitsschäden, Schimmel, mangelhafte Sanitäranlagen und nicht zuletzt die psychische Belastung durch die Sammelunterbringung. Die Stadt Velbert will die Unterkünfte nun zwar für ungefähr 1,8 Mio. Euro renovieren lassen, aber für die dort Lebenden würde sich damit nur die manchmal bereits Jahre andauernde Unterbringungssituation in einem sogenannten Übergangsheim verlängern: Daher fordern die Bewohner_innen weiterhin ihre dezentrale Unterbringung in Wohnungen statt teurer Sanierungskonzepte. Am 17.03. werden sie gemeinsam mit Unterstützer_innen auf die Straße gehen, um im Vorfeld der nächsten Stadtratssitzung ihr Anliegen erneut zu unterstreichen: „Wir wollen, dass das Heim geschlossen wird, und wir wollen in normalen Wohnungen leben.“ Im Rat der Stadt Velbert wird am 27.03.2012 ein Antrag auf die dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge diskutiert werden.

Flüchtlingslager isolieren die dort Lebenden von der übrigen Bevölkerung. Lager sind daher ein wichtiger Baustein einer auf Abschiebung setzenden Flüchtlingspolitik, da sie deutlich machen, dass die Flüchtlinge kein selbstverständlicher Teil dieser Gesellschaft sind und dies auch nicht werden sollen.

Wohnungen für Alle!

Weitere Informationen: Bündnis Talstraße
Aufrufe von Unterstützer_innen: Antirassistische Perspektive Mülheim/ Antifa Höxter
Film- und Informationsveranstaltung „H“ wie Heimat (Düsseldorf)

Anreise aus der Region:
12:06 Uhr ab Kamen Bahnhof / Gleis 1
12:19 Uhr ab Dortmund Hauptbahnhof / Gleis 11
12:31 Uhr ab Bochum Hauptbahnhof / Gleis 3
12:44 Uhr an Essen Hauptbahnhof / Gleis 2
13:09 Uhr ab Essen Hauptbahnhof / Bussteig 4 / SB 19 Richtung Heiligenhausen
13:39 Uhr an Velbert Postamt

Weitere Anreisemöglichkeiten: http://talstrasse.blogsport.de/anreise/