Kein Mensch ist illegal | Wir bleiben Alle

via refugee-resist-duesseldorf

Demonstration: Solidarität mit den streikenden Flüchtlingen
28.07.2012 | 18:00 Uhr | Bertha-von-Suttner-Platz
(Hinterausgang Düsseldorf Hauptbahnhof) .

Am 19. März 2012 begannen Flüchtlinge in Würzburg gegen die unmenschlichen Lebensbedingungen in den Lagern, in denen sie untergebracht werden, zu protestieren. In kürzester Zeit dehnte sich der Flüchtlingsstreik aus. Mittlerweile wurden auf zentralen Plätzen in Aub, Würzburg, Regensburg, Bamberg, Berlin und auch hier in Düsseldorf Protestcamps errichtet. Bis zuletzt war es den Freunden in Düsseldorf verboten, zu campieren. Es wurde ihnen von der Polizei untersagt, auf der für vier Wochen angemeldeten Mahnwache zu schlafen oder sich nur auszuruhen. Erst das Oberverwaltungsgericht stoppte den Ordnungswahn der Stadt und stellte fest, dass das Versammlungsrecht über dem Ordnungskonzept der Stadt zu stehen hat.

In Düsseldorf, Bamberg, Würzburg und Regensburg werden am Samstag, dem 28.07.2012, Demonstrationen stattfinden, auf denen die protestierenden Flüchtlinge gemeinsam mit ihren Unterstützer_innen ihren Forderungen Nachdruck verleihen werden:

  • Bedingungslose Abschaffung der Residenzpflicht
  • Stopp aller Abschiebungen
  • Schließung aller Lager, die keinen anderen Zweck als die Isolation der Flüchtlinge haben
  • Anerkennung als politische Flüchtlinge
  • Kommt zahlreich und beteiligt euch am Protest!

    Weitere Informationen:

    refugee-resist-duesseldorf (Düsseldorf)
    Resistance of refugees (Düsseldorf)
    Resistance of Asylum Seekers (Aub)
    Seeking refuge is not a crime (Bamberg)
    Informationen zum Streik iranischer Flüchtlinge (Regensburg)
    Iranische Flüchtlinge im Hungerstreik (Würzburg)